sterneguckenEinen ähnlichen Beitrag habe ich auch schon in meinem Norham-Blog geschrieben. Da das Thema auch für Fotografen sehr interessant ist, möchte ich es auch hier noch einmal aufgreifen.

Um Sterne, Milchstraßen etc. zu fotografieren braucht man einen möglichst wolkenlosen Himmel, lange Verschlußzeiten und am besten überhaupt kein Fremdlicht (Strassen,Städte etc.)

Diese Bedingungen, besonders die absolute Dunkelheit, werden hervorragend in einer Gegend gewährleistet, welche nicht weit von unserem Cottage liegt: Northumberland Dark Sky Park

Die absolute Dunkelheit ermöglicht bei wolkenfreiem Himmel einen einzigartigen Blick auf den Sternenhimmel, ohne störendes Licht aus der Umgebung. Der Park und das dazugehörige Observatorium sind zum Dark Sky Park ernannt worden und man achtet sehr darauf, daß es keine „Lichtverschmutzung“ durch Strassenlicht oder Gebäudebeleuchtungen in der Umgebung gibt.

Auf der Website visitnorthumberland gibt es viele Informationen wie z.B. Hinweise auf die besten Aussichtsplätze, Karten des Nachthimmels etc. als Downloads. Auch das Video auf dieser Seite ist sehr, sehr eindrucksvoll. Unbedingt mal anschauen.

Ein toller Platz für Hobby-Astronomen, Fotografen und für Menschen, die einmal den Nachthimmel ohne Einflüsse durch menschliche Beleuchtung sehen wollen. Sicher gerade für Städter, dazu zähle ich mich auch, ein neues Erlebnis.

Auch am Tage sind die Borders und Northumberland fotografisch sehr ergiebig. Kann man ja auch an meinem Kalender sehen 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>